Skip to main content

Hochbett mit Rutsche

Hochbett mit Rutsche

Ein Hochbett mit Rutsche ist bei Kindern besonders beliebt. Das Hochbett dient auf diese Weise nicht nur als Schlafplatz, sondern verwandelt sich in einen Spielplatz im Kinderzimmer, der die Augen jedes Kindes strahlen lässt. Hersteller solcher innovativen Hochbetten lassen sich regelmäßig Neues einfallen, arbeiten kindgerecht mit Farben und ansprechenden Designs, aber denken auch an die wichtige Umweltverträglichkeit und gesundheitliche Aspekte, damit dein Kind auch sicher sein kann.

Worauf solltest du aber achten, wenn du deinem Kind eine solche Freude machen willst? Worauf kommt es an, damit du das passende Hochbett für dein Kind finden kannst? Die Produktvielfalt ist inzwischen groß und auch unübersichtlich geworden. Generell solltest du dich gut zum Thema Hochbetten informieren, damit du keinen Fehlkauf begehst.

Um dir im Bereich Hochbetten mit Rutsche mehr Orientierung zu schenken, wollen wir genau erläutern, welche Aspekte besonders interessant für dich sein könnten, damit du das richtige Hochbett findest.

Hochbett mit Rutsche – Die Qualität

Qualität hat bei Kinderhochbetten oberste Priorität. Das Hochbett muss Sicherheit und Stabilität bieten. Kinder spielen, toben und hüpfen. Hierbei kann es auch einmal sehr wild zugehen. Wenn eine Rutsche zur Verfügung steht, dann wird sie auch oft und gerne benutzt, so dass eine Menge Kräfte entstehen, die auf das Hochbett einwirken. Natürlich muss es das nicht nur aushalten, sondern darf sich auch nicht schnell abnutzen. Die meisten Hochbetten mit Rutsche sind aus Massivholz gefertigt, oft aus Kiefern- oder Buchenholz, was für die nötige Stabilität sorgt. Viele Hersteller produzieren nach internationalen Standards und tragen Sicherheitssiegel, die die Qualität ihrer Produkte auszeichnen. Selbst schnelles und vermehrtes Hinunterrutschen ist somit für die meisten Hochbetten mit Rutsche kein Problem.

Die entsprechende Qualität verlangsamt die Abnutzung des Hochbetts, sodass dir neben der Stabilität auch Langlebigkeit geboten wird. Dein Kind soll sein tolles Hochbett lange nutzen können und du möchtest sicher nicht schon bald ein neues Hochbett kaufen müssen. Somit ist es sehr wichtig, dass du bei deiner Auswahl die Qualität im Auge behältst.

Welches Holz eignet sich für das Hochbett mit Rutsche?

Ein Hochbett mit Rutsche muss Gewicht tragen können, aber auch noch stärkere Kräfte vertragen, nämlich dann, wenn getobt und auch mal mit etwas mehr Schwung gerutscht wird. Hochbetten mit Rutsche werden zumeist aus massivem Kiefern- oder Buchenholz  hergestellt, aber auch aus MDF. Das führt oft zu Unsicherheiten und der Qual der Wahl.

Damit das Holz nicht verbiegen kann, werden beim Massivholz mehrere Bretter miteinander verleimt. Durch die Verleimung können sich die Bretter ausgleichen. Bei der mitteldichten Faserplatte (MDF) wird zerfasertes Holz zu einer Platte gepresst und ebenfalls verleimt. Hierdurch entsteht eine besondere Festigkeit, sodass es schwerer zu Verbiegungen kommt. Sowohl MDF als auch Massivholz bieten einen hohen Grad an Sicherheit und zeigen sich äußerst stabil.

Massivholz findet sich bei Hochbetten mit Rutschen zumeist als Kiefern- oder Buchenholz wider. Kiefern sind neben einigen wenigen europäischen Ländern auch in Deutschland am häufigsten vorzufinden, daher wird auch von Nordischem Kiefernholz gesprochen. Mit Hilfe von speziellen Holzschutzmittel kann die natürliche Farbe, die von gelblichem bis rötlichem Weiß reicht, erhalten werden. Das Kiefernholz zeichnet besonders aus, dass es sehr elastisch ist, was ein guter Faktor für die Verarbeitung darstellt. Die Maserung ist ziemlich ausgeprägt, was aber ihren besonderen Charakter ausmacht und optisch von vielen Menschen gemocht wird.

Die Buche lässt sich in Europa und in Nordamerika wiederfinden. Aber auch im nördlichen Teil Ostasiens ist sie anzutreffen. Die Farbe des Holzes reicht von helleren Gelbtönen bis hin zu rosagetünchtem Braun. Auch bei der Buche ist die Maserung eher ausgeprägt, was von Menschen geschätzt wird. Das Buchenholz wird gern für die Produktion von Hochbetten mit Rutschen eingesetzt, da es mehrere wichtige Faktoren zugleich beachtet: es ist elastisch, aber verfügt auch über eine hohe Tragfähigkeit.

Hochbett mit Rutsche – Rechts oder links montieren?

Hochbetten mit Rutsche nehmen natürlich mehr Platz ein, als ein Hochbett ohne Rutsche. Daher ist es empfehlenswert, dass du sehr genau die Maße des Zimmers nimmst, damit du das Hochbett stellen kannst, wie du das willst, und die Rutsche ebenfalls passt. Viele Rutschen können beidseitig montiert werden. Das ist sehr praktisch, da du bei einem kleinen Kinderzimmer tatsächlich nicht viel Platz zur Verfügung hast. Aber vielleicht besser Platz für eine Rutsche schaffen kannst, wenn du sie auf der anderen Seite, als auf Produktbildern abgebildet, montierst.

Vorher die Produktbeschreibung aufmerksam zu lesen, die Maße des Zimmers sehr genau zu nehmen und dann die Maße des von dir ausgewählten Hochbetts mit Rutsche zu vergleichen, hilft dir ungemein, damit du keine böse Überraschung erlebst und leider feststellen musst, einen Fehlkauf begangen zu haben. An dieser Stelle bemerkst du dann auch vorher, ob die Rutsche an einer anderen Seite besser montiert wäre oder nicht. Du musst also nicht zwingend auf eine Rutsche verzichten, wenn die Maße auf den ersten Blick nicht stimmig sein sollten. Eine beidseitig montierbare Rutsche kann deine Zimmerplanung auf den zweiten Blick wieder erfolgreich machen.

Hochbett mit Rutsche – Die beliebtesten Hersteller

Hochbetten mit Rutsche sind von namhaften Herstellern besonders beliebt. Sie gelten als qualitativ hochwertig und stabil. Daher möchten wir dir eine kurze Übersicht zu drei der populärsten Hersteller von Hochbetten mit Rutsche bieten. Alle drei Hersteller zeichnen sich durch eine stabile Bauart, nachhaltiger Forstwirtschaft und somit Umweltschutz, kreatives Denken und liebevolles Produktdesign aus.

Hochbett mit Rutsche von Hoppekids

Der dänische Hersteller Hoppekids wünscht sich, dass Kinder von ihren Zimmern aus, die Welt entdecken. Daher geht es ihnen nicht nur darum, qualitativ hochwertige Schlafplätze herzustellen, sondern die Fantasie zu fördern und kreatives Denken anzuregen, um vielfältige Spielwelten erfahren zu können. Die Rutsche ist hierfür ein wichtiges Element. Die Praktikabilität ist aber auch ein Anspruch seitens Hoppekids. Der begrenzte Platz in einem kleinen Kinderzimmer soll entlastet und Stauraum geschaffen werden.

Hoppekids arbeitet mit dem Nordischen Ökolabel, was sicherstellt, dass Normen auf dem Weg vom Baum zum Hochbett eingehalten werden. Das verbaute Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft, die ständigen Standards unterliegt. Oberflächenbehandlungen sind schadstofffrei und unbedenklich. Auch diese Produkte zur oberflächlichen Holzbehandlung werden regelmäßig streng kontrolliert. In Bezug auf die Sicherheit erfolgen diverse Tests, um die Stabilität der Hochbetten nachzuweisen. Dein Kind und seine Bedürfnisse haben einen festen Platz im Mittelpunkt des Herstellers Hoppekids, was seine Beliebtheit erklärt.

Der Hersteller Silenta

Der Hersteller Silenta begann als Sägewerk. Vor über 30 Jahren hatte Silenta dann die Idee, Kindermöbel herzustellen. Als einer der ersten Hersteller wurde das Augenmerk auf Bio-Kindermöbel gelegt, die massiv gebaut sind und aus Kiefernholz bestehen, das keine Schadstoffe enthält. Der Holzlieferant des Herstellers befindet sich in unmittelbarer Nähe und betreibt nachhaltige Forstwirtschaft.

Bei der Produktion hält Silenta EN Normen und Sicherheitsstandards ein. Mit Wachs und Hartöl aus pflanzlichen Stoffen, die für die Gesundheit unbedenklich sind, werden die Oberflächen des Holzes behandelt. Das Holz kann „atmen“, was sich zusätzlich positiv auf das Raumklima auswirken kann.

Der Rausfallschutz bei Silenta-Hochbetten ist besonders hoch. Ein Rollrost ist immer enthalten, da dieser für den Hersteller zum Gesamtkonzept deines Hochbetts gehört, denn das Rollrost wird nach gleichen Standards und Prüfungen hergestellt wie das Hochbett. Silenta punktet mit langjähriger Erfahrung, handwerklichem Können und natürlich den diversen Sicherheits- und Stabilitätsaspekten. Auch der Umweltgedanke und das kreative, kindgerechte Design kommen nicht zu kurz, sondern stechen besonders positiv hervor. Mit einem Silenta-Hochbett erhältst du ein tolles Qualitätsprodukt.

Ein Rutschen-Hochbett von FLEXA

In den 1970er Jahren gründete sich der Hersteller FLEXA mit dem Anspruch skandinavisches Design in die Welt zu bringen. Der Hersteller setzt auf Umweltschutz, Kreativität im Design, Funktionalität, aber auch auf den finanziellen Faktor. Denn FLEXA möchte seine Hochbetten günstig anbieten, damit sich jeder ein Hochbett leisten kann. Hierbei wird Kiefern- und Birkenholz und MDF in den drei europäischen Produktionsstätten verbaut. Die Textilien tragen das Öko-Tex-Siegel und stammen aus eigener Textilproduktion in Asien.

Das zertifizierte Holz hält internationale Standards und stammt überwiegend aus dem Norden Europas. Aufgetragener Lack ist frei von Lösungsmitteln und ungiftig.

Ein einfaches Hochbett mit Rutsche oder ein Abenteuerhochbett

Ein einfaches Hochbett mit Rutsche ist ein schönes Möbelstück, was je nach Bedarf mit entsprechenden Dekoartikeln aufgehübscht werden kann. Natürlich kann auch schon ein an den Wünschen des Kindes angepasstes Stoff-Set hinzugekauft werden. Oft stehen Hochbetten schon zusammen mit einem Stoff-Set zum Verkauf.

Stabilität und Sicherheit haben höchste Priorität, da ein Rutschen-Hochbett viele Kräfte aushalten muss. Ob du dich zum Beispiel für Kiefern- oder Buchenholz entscheidest oder doch ein Hochbett aus MDF wählst, ist abhängig von deinem Geschmack. Denn jede dieser Varianten bietet dir prinzipiell ein ausreichendes Maß an Sicherheit. Achtest du zusätzlich auf Sicherheitssiegel und entsprechende Qualitätsstandards, die zumindest namhafte Hersteller aufweisen, dann kannst du kaum etwas falsch machen.

Wer es jedoch noch ausgefallener und kreativer mag, der kann sich von vorneherein mit einem Abenteuerhochbett anfreunden. Hier ist die Rutsche natürlich mit dabei, aber auch noch viele andere Extras. Von Rennsitzen über Lenkräder bis hin zu Teleskopen und Planen, die bemalbar sind, ist nahezu alles enthalten, was das Kinderherz höher schlagen lässt.

Ob ein komplettes Abenteuerhochbett das Passende ist, ein Hochbett mit Rutsche und Stoff-Set oder ein schlichtes Hochbett mit Rutsche, was du mit entsprechender Deko selbst verschönerst, liegt im Rahmen deiner Überlegungen. Natürlich spielen hier auch der Geschmack und die Wünsche deines Kindes eine wichtige Rolle.

Was für dein Kind bei einem Hochbett mit Rutsche noch wichtig ist

Wenn du ein Hochbett mit Rutsche ins Auge fasst, dann gibt es aber noch weitere Faktoren, auf die du achten solltest, damit das Hochbett ein Erfolg werden kann. Kinder haben spezielle Bedürfnisse, die vor allem die Aspekte Sicherheit und Fantasie bzw. das Spielen betreffen.

Viele Hersteller empfehlen Hochbetten erst für Kinder, die schon 3 Jahre alt sind. Kinder möchten nicht nur gerne erholsam schlafen, sondern auch spielen und toben, ihre Kreativität und Spielfreude ausleben. Hierfür ist somit auch das Design des Hochbetts ausschlaggebend. Zurzeit steht dir eine große Vielfalt an Hochbetten mit entsprechenden Mottos zur Verfügung. Sehr viele von diesen Motto-Hochbetten verfügen auch über eine Rutsche. Verschiedene Stoff-Sets kommen hier zum Einsatz, die meist aus einem Vorhang, einem Tunnel und einem Turm bestehen.

Hast du einen kleinen Astronauten Zuhause? Eine Prinzessin oder einen Piraten? Kein Problem für die Hersteller. Stoff-Sets weisen unterschiedlichste Motive auf, die den Vorlieben des Kindes gerecht werden. Die Farben erstrecken sich von Blau und Schwarz für Jungen über geschlechtsneutrale Farben wie Gelb oder Grün hin zu Rosa und Violett für Mädchen. Am besten ist es die Wünsche deines Kindes genau kennenzulernen, damit du auch das passende Hochbett mit Rutsche kaufst und ein strahlendes Lächeln erhältst, was über eine lange Zeit anhält.

Die Optik und die Tatsache, dass eine Rutsche montierbar ist, sind allerdings nicht alle Faktoren, auf die du achten solltest. Auch die oberflächliche Sicherheit steht an vorderster Stelle. Abgerundete Kanten, damit selbst beim wildesten Spiel keine schweren Verletzungen geschehen können, und breite Sprossen an der Leiter erhöhen die Sicherheit für dein Kind.

Beim Kauf solltest du darüber hinaus auf den Lieferumfang achten. Wenn du die Produktbeschreibung nicht aufmerksam liest, dann kann es passieren, dass dein Hochbett nach der Lieferung und dem Aufbau nicht benutzbar ist. Wichtig ist somit, dass du genau überprüfst, ob eine Matratze und ein Rollrost enthalten sind. Ist eines von beiden oder beides nicht im Lieferumfang enthalten, dann empfehlen wir dir, eine Matratze und ein Rollrost sofort mit zu kaufen, sodass du auch alles zusammen erhältst und dein Abenteuer Hochbett starten kann.

Auch müssen Hochbetten im Regelfall selbst aufgebaut werden. Du solltest also handwerkliches Talent mitbringen oder dir eine Hilfe zur Seite holen. So manches Hochbett ist im Aufbau durchaus anspruchsvoller, insbesondere wenn eine Rutsche dabei ist oder noch weitere Möbelstücke integriert sind, wie z. B. ein Schreibtisch, ein Schrank oder Schubladen. Lass dir also helfen, wenn du alleine nicht sicher genug bist. Du kannst auch den Anbieter fragen, ob es Möglichkeiten bei der Aufbauhilfe gibt. Oder du wendest dich an ein entsprechendes Unternehmen in deiner Nähe, das dir zur Seite stehen könnte und über das benötigte handwerkliche Geschick verfügt.

Unsere Tipps können dich dabei unterstützen, das richtige Hochbett für dein Kind zu finden. Wenn du die Aspekte beachtest, dann kannst du aus dem Hochbett mit Rutsche einen großartigen Spielplatz zaubern, der dazu einlädt, viele Abenteuer zu erleben, und gleichzeitig durch seine funktionale Art jede Menge Platz in einem kleineren Kinderzimmer spart.

Finde das passende Hochbett mit Rutsche in unserer Auswahl:


Kommentare

Anne Kerstenbruch 9. Mai 2019 um 0:06

Danke für eure Infos! Ich habe eine Frage: Sind die Stoff-Sets immer dabei oder muss man die extra kaufen? LG, Anne

Antworten

Team Hochbett-Tipps 9. Mai 2019 um 2:25

Bitte! 🙂 Manchmal werden die Hochbetten mit einem Stoffset verkauft und andere Male wieder ohne. Die Produktbeschreibung aufmerksam zu lesen, gibt Aufschluss. Ein schönes Stoffset muss aber auch nicht teuer sein, sodass sich ein möglicher Extra-Kauf durchaus lohnt.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere